Sprotte


Sprotte

Sprotte (Sprott), Breitling (Clupĕa sprattus L.), Fisch aus der Familie der Heringe, im Kanal, der Nordsee und westl. Ostsee, wird geräuchert (Kieler S.) oder zu sog. russ. Sardinen verarbeitet.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sprotte — steht für die Sprotten, Gattung der Heringsfische die Europäische Sprotte, einzige Art der Nordhalbkugel die Kieler Sprotte, eine Fischspezialität die Sprotte (Fluss), ostthüringischer Fluss die Sprotte (Schlesien) (poln. Szprotawa), Nebenfluss… …   Deutsch Wikipedia

  • Sprotte — Sprotte: Der kleine, heringsartige Fisch (besonders geräuchert als »Kieler Sprotte‹n›« bekannt) heißt niederd. sprot (entsprechend niederl. sprot, engl. sprat, aengl. sprot). Sein Name erscheint seit dem 16. Jh. in hochd. Texten. Die eigentliche… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Sprotte [1] — Sprotte, linker Nebenfluß der Pleiße im Ostkreise des Herzogthums Sachsen Altenburg, entspringt bei Corbussen, fließt bei Schmölln vorüber u. mündet bei Gardschütz …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sprotte [2] — Sprotte (Clupea sprattus L.), Art aus der Gattung Häring, kleiner u. schmäler als dieser, hat vorragenden Oberkiefer, spitzigen u. schwärzlichen Kopf, bläulichen Rücken, zwei Strahlen in der Afterflosse mehr, als der Häring, wurde sonst für den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sprotte — Sprotte, Breitling (Clupea sprattus), eine zur Gattung Häring (s. d.) gehörige Fischart, nur 4–5 lang, oben blau, an den Seiten silberfarbig, in ungeheurer Menge in den nördl. Meeren, von zartem, wohlschmeckendem Fleische; wird eingesalzen und… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Sprotte — Sf erw. fach. (16. Jh.) Stammwort. Aus dem Niederdeutschen, ae. sprott m. schon seit dem 11. Jh. Herkunft unklar. Da es sich um einen kleinen Heringsfisch handelt, kann er als Sproß, also als Jungfisch, Fischbrut benannt worden sein. sprießen. ✎… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Sprotte — The Sprotte is a left tributary of the Pleiße in East Thuringia. The headwaters of the river come from three source streams, which begin west of Crimmitschau and are as follows:*The Western Sprotte, whose source is near Rückersdorf *The Middle… …   Wikipedia

  • Sprotte — Sprọt|te 〈f. 19; Zool.〉 rd. 15 cm langer, mit dem Hering verwandter Fisch der Nord u. Ostsee: Clupea sprattus; Sy Breitling [<nddt. sprot(tes), vielleicht in der Bedeutung „kleiner, junger Fisch“; verwandt mit Spross] * * * Sprọtt, der; [e]s …   Universal-Lexikon

  • Sprotte — (niederdeutsch, zu Spross; Sprott, Brisling, Breitling, Sprattus sprattus), 10 15 cm langer Heringsfisch, in der Nord und Ostsee haufig; kommt gesalzen und gerauchert, besonders als Kieler Sprotte, sowie mariniert als Anchovis auf den Markt …   Maritimes Wörterbuch

  • Sprotte — Sprọt·te die; , n; ein kleiner (Meeres)Fisch, den man geräuchert isst …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache